Richtiges Abbeizen von alten Farben und Lacken

Alte Farben, Lacke etc. können mittels Abbeizmittel, Schleifpapier, einer Heißluftpistole und / oder mit Schabern und Kratzern mechanisch entfernt werden.

Speziell Fensterlack - der das Holz von Rahmen und Flügel vor der Witterung schützt - ist oft schadhaft und muss entfernt und neu aufgetragen werden. Mit Hilfe von speziellen Abbeizmitteln können Teilerneuerungen von Lackschichten durchgeführt werden.

6 Schritte zum richtigen Abbeizen und Erneuern der Lackschicht

1. Vor dem Ablaugen Pappe auf dem Fensterbrett bzw. dem Fußboden auslegen, um Verschmutzungen zu vermeiden.

2. Abschleifen der losen Lackteile mit groben Schleifpapier. Anschließend mit einem Schwamm den entstanden Staub entfernen.

3. Auftragen eines speziellen Abbeizmittels mit einem Pinsel auf den Altanstrich.

4. Sobald der Altanstrich "Runzeln und Falten" bekommt bzw. sich vom Untergrund lösen beginnt, mit einer scharfen Spachtel die alte Farbe abschaben. Die "Faltenbildung" kann je nach Anzahl und Dicke der Altanstriche zwischen zehn und dreißig Minuten betragen.

5. Nach dem Abschaben müssen die freigelegten Stellen mit Essigwasser neutralisiert werden.

6. Sobald das Holz trocken ist, kann das richtige Anstrichsystem aufgetragen werden, um das Holz wieder optimal zu schützen und zu pflegen.