Holzschäden vorbeugen - Holzschädlinge bekämpfen

Holz ist der natürlichste Baustoff der Welt. Es verfällt jedoch schneller, wenn der natürliche Holzschutz - die Rinde - fehlt. Wie alle lebenden Organismen hat auch Holz natürliche Feinde: Temperaturschwankungen, Regen, Sonne, Schimmelpilze und Insekten. Holz im Freien ist diesen Gefahren natürlich besonders stark ausgesetzt.

Wirksamer Oberflächenschutz

Beim Holzschutz zählt vor allem eines: Soviel Schutz wie möglich, so wenig Wirkstoffe wie nötig! Nur wo chemischer Holzschutz notwendig ist, kommt er auch hin. Also im Außenbereich und nur bei bläue-gefährdetem Holz (Nadelholz).

Egal welches Holz verwendet wird, es benötigt einen wirksamen Oberflächenschutz gegen UV-Strahlen und Nässe. Gerade bei der Witterung stark ausgesetztem Holz ist der Schutz vor Umwelteinflüssen entscheidend. Hier muss zusätzlich auch die Möglichkeit des baulichen Holzschutzes genutzt werden.